Impressum

Emanzipation in der Arbeitswelt

Noch vor nicht all zu langer Zeit, waren Frauen auf die Rolle der Hausfrau beschränkt. Sätze wie: << Schatz bring mir mal mein Bier>> waren Gang und Gebe und die Frauen hörten auf ihre Männer. Doch dank Alice Schwarzer ist das heute anders. Die Emanzipation ist sogar schon soweit fortgeschritten, dass sogar Berufsbilder wie KfZ-Mechaniker kein reiner Männerberuf mehr ist. Seit geraumer Zeit wird diese Entwicklung sogar bundesweit gefördert. Durch den so genannten <> , ein Informationstag für Mädchen oder junge Frauen , der speziell Berufe vorstellt, die im Moment noch von Männerdomänen dominiert werden. Ein sehr interessanter Bereich stellt die MINT- Branche dar. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik , das sind Teilgebiet, welche Faruenpower unbedingt nötig hätten. Viele Mädchen zeigen schon zu Schulzeit eine Begeisterung für diese Fächer, kaum eine würde jedoch den Gedanken fassen in diesem Bereich später einmal tätig zu werden. Mangelndes Selbstvertrauen oder die abschreckend hohe Männerquote, es gibt mehrere Gründe, warum junge Frauen im MINT-Bereich noch nicht zu genüge vertreten sind. Dem soll der auf Mädchen zu geschnittene Infotag entgegenwirken. Sogar prominente Frauen die sich durch ihre männlichen Kollegen durchgesetzt haben sind am << Girl`s Day >> vor Ort, um der jungen Generation Mut zu machen.

Deutschland ist auf dem besten Wege zum Sinnbild einer emanzipierten Nation zu werden,.Mit Infoveranstaltungen wie den << Girls`s Day >> und einer Frau als Regierungsoberhaupt, Angela Merkel.

Emanzipation Arbeitswelt Männerdomänen MINT-Bereich
Jobchance